Eine Fahrt nach Assos                   Von Kizilgul Morali

        Ich hatte immer schon einmal vor, nach Assos zu fahren… . Ich liebe Bootstouren… . Also: Eine Halbtagestour, und wir erreichten den wunderbaren Hafen von Assos. Das antike Assos liegt direkt hinter dem Hafen auf einem steilen Hügel. Wir fuhren mit einem Minibus hoch zu den Ausgrabungen, die immer noch stattfinden, und genossen das herrliche Panorama über die unter uns liegenden Landschaften.
        Der Heilige Paulus segelte von hier aus nach Griechenland, wie in den Berichten über seine Missionsreisen nachzulesen ist. Was mich so richtig faszinierte: der alte Hafen und seine Umgebung! Die schönen alten Steinhäuser waren ja so malerisch und perfekt restauriert! Ich bewunderte die schmiedeeisernen Verzierungen, die überall zu sehen waren und konnte nicht aufhören, die Hotels zu fotografieren.
        Ein Gebäude hat es mir besonders angetan, nachdem ich einen Blick auf das Atrium im Innern geworfen hatte. Es war vermutlich eine Pension. Dort hätte ich liebend gern eine Nacht verbracht! Ein Teil des Atriums war mit den traditionellen handbemalten türkischen Kacheln dekoriert. Darin war zudem eine phantastisch gewundenen Treppe mit schönem Metallgeländer. Sie führt vermutlich zu den Gästezimmern, Aufenthaltsräumen und zum Speisesaal.
        Assos wird mir immer in Erinnerung bleiben, und eines Tages werde ich einige Tage in dieser wunderbaren Atmosphäre verbringen.

Einige Absätze wurden vom Webmaster Assos nicht übersetzt, da sie andere Orte betrafen.